> Zurück

31. Jura Cup 2019 - Um eine Erfahrung reicher

Kuhn Thomas 09.06.2019

Am Samstag, 8. Juni 2019, nahmen wir zum 1. Mal am Jura Cup in Matzendorf teil. Ein kleines aber feines Faustballturnier mit einer langen Tradition.

Gut gelaunt und voller Motivation starteten wir ins erste Gruppenspiel. TSV Neuendorf hiess der erste Gegner - und man ahnte schon schlimmes. Und es kam nicht so, wie man es vermuten konnte. Mit dem letzten Aufschlag erkämpfte sich unser Gegner ein Unentschieden. Dieses Resultat fühlte sich für uns wie ein Sieg an und machte Lust auf mehr.

Das 2. Spiel gegen den MTV Madiswil zeigte die Auswirkungen unserer Samstag-Trainings und ein beinahe müheloser Sieg mit mehr als 10 Punkten Differenz konnte erspielt werden. Voller Zuversicht auf die kommenden Partien gings in die erste kleine Pause.

Das bis dahin gute Spiel des MTV Matzendorf, unser 3. Gruppengegner, liess uns mit dem nötigen Respekt ins Spiel starten. Einige dumme Fehler und etwas Unkonzentriertheit liess die Moral rapide sinken. Auch die aufmunternden Worte der spielfreien Turnkameraden halfen nichts mehr und so ging das 3. Spiel klar verloren.

Im 4. Spiel trafen wir wieder auf den TSV Neuendorf, da man in den Gruppenspielen eine Doppelrunde austrug. Das Unentschieden aus dem ersten Spiel wollten wir bestätigen und startete entsprechend Fokusiert ins Spiel. Schnell war jedoch klar, dass der Gegner keine Geschenke mehr machte und wir leider auch nicht an unsere tolle Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen konnten. Das Spiel ging standesgemäss verloren.

In der 2. kurzen Pause wurde die Strategie der verbleibenden 2 Spiele besprochen. Mit 2 Siegen konnten wir noch den grossen Final um die Plätze 1 und 2 erreichen. Mit etwas Wettkampfglück - und der Power analog dem ersten Spiel - war das ein durchaus realistischies Szenario.

1. kommt es anders und 2. als man denkt. Dieses Sprichwort traf den Nagel auf den Kopf. Die Gruppenspiele 5 und 6 gingen beide verloren. Das Spiel gegen den MTV Madiswil, unser 5. Gruppenspiel, war der absolute Tiefpunkt an diesem doch so sonnigen Samstagnachmittag. Im 6. Gruppenspiel gegen den MTV Matzendorf war dann eine entsprechende Reaktion zu sehen und zu spühren. Doch auch das reichte nicht zum erhofften Sieg.

So spielten wir im kleinen Final um die Plätze 3 und 4 des 31. Jura Cup Faustball Kleinfeld.

Wir wollten das Turnier mit einem Sieg beenden, um die durchzogenen Leistungen aus den Gruppenspielen etwas vergessen zu machen. Wir wussten, dass mit einer konzentrierten Leistung - wie aus dem ersten Gruppenspiel gegen diesen Gegner - ein Sieg möglich war. Mit zunehmender Spieldauer war ersichtlich, dass wir den verlorenen Glauben an unser Spiel wieder gefunden hatten und einem ungefärdeten Sieg entegenspielten.

An der Siegerehrung dieses ausgezeichnet organisierten Wettkampfes durften wir dann den Pokal für den 3. Platz in Empfang nehmen. Mit freudigen Gesichtern und vielen guten Absichten traten wir den Heimweg an.

Matzendorf, wir kommen wieder!